Internationaler Tag gegen Rassismus – Demonstration

Zum Internationalen Tag gegen Rassismus rufen wir am 21. März 2022 alle Menschen auf die Straße!

Rassistische Unterdrückung und Ausgrenzung bestimmen noch immer die Leben Schwarzer und Brauner Menschen, sowie im Allgemeinen aller, die nicht der weißen Norm entsprechen (People of Color). Angriffe auf Geflüchtetenunterkünfte, Gewalt gegen Schutzsuchende und People of Color, Hetze im Internet und auf der Straße, dazu eine unmenschliche Abschreckungspolitik und sogenannte Push Backs an Europas Grenzen – noch immer sieht so der Alltag im Jahr 2022 aus.
In den vergangenen Jahren sind nicht nur unter dem Motto „Black Lives Matter“ abertausende auf die Straße gegangen.
Doch nennenswert geändert hat sich bis heute nichts.


Trotzdem dürfen wir den Kampf nicht aufgeben. Wir müssen weiter Druck aufbauen und den nötigen Wandel in Gesellschaft und Politik einfordern!
Die rechtspopulistische Stimmung in der Gesellschaft ist eine Bedrohung für die Freiheit aller. Aber sie ist besonders gefährlich für Menschen, die von Rassismus betroffen sind.
Wir stellen uns diesem Rechtsruck in Deutschland und Europa entgegen!
Wir kämpfen gegen jede Form von Rassismus, Faschismus, Antisemitismus, Antiziganismus und Islamfeindlichkeit.

Darum rufen wir euch alle zur Unterstützung auf!
Wann? 21. März, 18.00 Uhr
Wo: Der Zug startet an der Porta Nigra

Hinweis: Es wird neben Redebeiträgen auch ein offenes
Mikrofon geben, vor allem für Betroffene von Rassismus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.